Zurück auf Anfang. Why – how – what?

In den letzten Wochen wurde viel gearbeitet. In kleinen Teams haben wir die im ulab 2.x entwickelten Prototypen weiterentwickelt. Unter anderem haben wir mit Kursinhalten rund um “Ko-Kreativität mit künstlicher Intelligenz” experimentiert und es ist eine Einladung zu einem u-lab.gaia für die eigene Organisation entstanden. Mit Hilfe von Karin Hilfiker haben wir mit Wald-Metaphern an der Weiterentwicklung unseres Ökosystems gefeilt und nicht zuletzt stand auch die Weiterentwicklung unseres Portfolios auf dem Programm.

Die Aufgabe der Kategorisierung unserer Angebote war es letztlich, was uns nochmal richtig herausforderte. Ziel war eigentlich, eine neue Struktur zu finden für die Workshops rund um Leadership, Selbstorganisation, Zusammenarbeit, Facilitation und Purpose. Ehe wir uns versahen, wurde dabei unser Innerstes nach aussen gekehrt und wir beschäftigten uns plötzlich mit der Frage, was wir eigentlich mit unserem Angebot erreichen wollten und was wir genau machten.

Zurück auf Anfang. Why – how – what?

Es fühlte sich aber keineswegs als Rückschritt an. Der folgende Prozess setzte beflügelnde Energien frei. Tadaaa: Wir haben unser Why-How-What geschärft, ihm mehr Tiefgang gegeben und Ebenen ergänzt, die uns am Herzen liegen. Es fühlt, liest, hört sich jetzt noch mehr nach uns an.

Ein Ausschnitt:

Why – Wir glauben an eine Zukunft, in der Organisationen menschlich, systembewusst, nachhaltig-regenerativ und digital agieren. Unser Purpose ist es, Menschen und Unternehmen zu begleiten, eine sich wandelnde Welt aktiv zu gestalten und einen positiven Beitrag für Mensch und Planet zu leisten.

Dieser Prozess hat seine Zeit gedauert. Wir haben uns diese bewusst gegeben, damit etwas Neues entstehen kann. Dadurch sind wir noch näher zusammengewachsen.

Schaut rein und sagt uns, was ihr davon haltet. Wir freuen uns auf Feedbacks zum neuen Geist von Future Ready: www.futureready.ch