Bild von Erde, eingefasst von Holz, viele kleine spriessende Pflänzchen

Erfahrungstage "Boden bereiten"

Warum Erfahrungstage «Boden bereiten»

Die grossen Herausforderungen unserer Zeit wie Verlust des gesellschaftlichen Zusammenhalts, Klimakrise, Abnahme der Biodiversität, Ozeanübersäuerung und multinationale Konflikte werden uns als Zivilisation zu globalen veränderten Zuständen führen – evolutionär, natürlich, chaotisch, transformativ oder disruptiv. Egal, wie – Veränderungsprozesse stehen uns unmittelbar bevor.

Was ist der Wert davon, wenn wir uns auf Veränderung vorbereiten, sozusagen den Boden bereiten? In Organisationen, individuell und gesellschaftlich. Für diese Vorbereitung nehmen wir uns wenig Zeit und wir haben kollektiv wenig Übung. Kenntnisse über Elemente der Vorbereitung, Erfolgsfaktoren, Praktiken sind zwar vielleicht wissenschaftlich vorhanden, es fehlt aber für die Menschen eine erlebbare Praxis, aus der Handlungswissen entsteht.

Die Erfahrungstage werden von einer Allianz von verschiedenen Organisationen getragen, die Lernräume für strukturellen und kulturellen Wandel auf individueller und kollektiver Ebene anbieten: Common Ground, Soziokratie Gmbh in Gründung, momo&ronjaFuture Ready, Wort und Stille:


verlinktes Firmenlogo Common Ground   Logo von Momo&Ronja, rötlich-beige auf beigem Hintergrund mit Blattsymbolen Logo Future Ready

Die Erfahrungstage «Boden bereiten»

Mit unseren Erfahrungstagen «Boden bereiten» möchten wir einen Erlebnisraum für verschiedene Praktiken des «Boden-Bereiten» für eine breite Schicht an Menschen und ihren Organisationen anbieten.

Ziel der Tage ist es, individuell erfahrbar zu machen, was es als Vorbereitung für tiefgreifende Veränderungen in Organisationen und Gesellschaft benötigt. Selbstreflexion, blinde Flecken aufspüren und sich persönlich mit einer neuen Zukunft verbinden gehören dazu. Das Bereiten des Bodens hat die Öffnung des Geistes, des Herzens und des Mutes als Absicht.

Falls du lediglich an einzelnen Workshops aus dem Programm teilnehmen willst, scrolle runter und klicke dort auf die entsprechende Kachel, um dich anzumelden

 

Wer ist angesprochen

Das Format selber bereitet Boden exemplarisch vor, indem es das Augenmerk auf Einladungsqualität, auf eine Atmosphäre der Inklusion und eine Haltung des “Vieles ist okay” legt. Das Festival ist offen für alle, die merken, dass Veränderung nicht von selbst gelingt und erfahren möchten, wie sich eine sinnvolle Vorbereitung des metaphorischen “Bodens” anfühlt und welche Praktiken zum Gelingen beitragen.

Anmeldeinformationen

Du kannst alle vier Tage buchen oder auch nur einzelne Workshop und so ganz frei einen halben, einen ganzen, zwei oder drei Tage dabei sein.

Preise

Preis für alle vier Tage: CHF 200.– / pro Workshop: CHF 50.–
Gönnerticket für alle vier Tage: CHF 400.– / pro Workshop: CHF 100.–

Wir möchten die Erfahrungstage so einfach zugänglich wie möglich gestalten, deshalb die tiefen Kosten. Wenn du gerne finanziell mehr beitragen möchtest, können wir dir gerne eine individuelle Rechnung ausstellen. Melde dich bei uns unter info@futureready.ch

Falls du lediglich an einzelnen Workshops aus dem Programm teilnehmen willst, scrolle noch etwas weiter runter und klicke dort auf die entsprechende Kachel, um dich anzumelden

Programm 22.–25. August 2024

Workshops

Falls du lediglich an einzelnen Workshops teilnehmen willst, klicke hier auf die entsprechende Kachel, um dich anzumelden:

22.08. – Vertrauen schaffen – kollektive Aufstellung

Was braucht es, um Vertrauen in Organisationen zu stärken?

23.08. – U-Lab: "Boden bereiten" in Organisationen

Theorie U als neuartigen Ansatz für Transformation erleben

23.08. – Naturkraft auf dem Megalithweg

Entschleunigung, Stille und der Entdeckung von altem Wissen

24.08. – Gemeinsam entscheiden als Boden

Soziokratische Prinzipien, Konsententscheidung, Organisation in Kreisen

Veranstaltungsort

Der Henzihof in Solothurn ist ein ehemaliger Bauernhof, der in einer Zone liegt, wo die bedeutendste Stadtentwicklung von Solothurn in den den nächsten zehn Jahren geplant ist. Er bietet als Zwischennutzung einen Ort, wo Boden für etwas Neues bereitet wird. Workshops finden im grossen Raum und im Dachboden statt, mit Break-outs im Wurzelwerk und draussen.

An der Feuerstelle beim Lusthäuschen Henzihof findet die Eröffnung am Donnerstag-Abend statt. Rundherum gibt es fruchtbaren Boden, Obstbäume und eine Permakultur-Initiative.

📍 Henzihof, Brühlgrabenstrasse 5, 4500 Solothurn

Übernachtung

Der TCS Camping Solothurn ist wunderbar an der Aare gelegen und verbindet die Erfahrungstage mit Natur, Schwimmen, Abend ums Lagerfeuer mit der ganzen Familie und Freunden. Du kannst die Erfahrungstage mit Kurzferien mit deinen Liebsten verbinden.

Reservation übernehmen die Teilnehmenden selbst via TCS Camping Webseite. Du kannst mit dem eigenen Zelt, Wohnwagen oder Camper kommen oder einen Pod, eine Hütte, ein Safari-Zelt oder einen Nostalgie-Wagen mieten, der bereits vor Ort installiert ist. Oft mit Küche, WC und Dusche.

Der Camping ist im Sommer gut gebucht. Wir empfehlen eine frühzeitige Reservation.

📍 TCS Camping Solothurn, Glutzenhofstrasse 5, 4500 Solothurn